Baccarat wird mit einem aus sechs bis acht Kartendecks bestehenden Schuh gespielt. Während das Ass 1 zählt und die Karten 2 bis 9 ihrem aufgedruckten Wert entsprechen, zählen 10er und Bildkarten 0 Punkte. Farben spielen beim Baccarat keine Rolle und es kann nur einstellige Werte im Spiel geben. Ergibt die Summe der aufgeteilten Karten eine zweistellige Zahl, wird die Zehnerstelle abgezogen. Sollten Sie somit so was wie eine 8 und eine 7 auf der Hand haben, so beträgt der Gesamtwert nicht 15, sondern 5.

Um das Spiel zu spielen, werden Sie entweder auf den Bankier oder auf den Spieler oder auf ein Unentschieden setzen. Diese Begriffe können in manchen anderen  „Punto“ oder „Standoff“ genannt werden. Anschließend werden zwei Karten dem Spieler und dann dem Bankier zugeteilt werden und Ihr Ziel wird sein, auf die Hand zu setzen, die den höchsten Gesamtwert erreichen wird oder auf eine, die den gleichen Wert wie die Bank aufzeigen  wird. Eine dritte Karte kann manchmal entweder dem Spieler oder dem Bankier entsprechend der folgenden Regeln ausgeteilt werden.

Die Regeln der dritten Karte des Spielers

Wenn der Spieler oder der Bankier bereits mit den ersten beiden Karten einen Gesamtwert von 8 oder 9 aufzeigt, wird keine weitere Karte gegeben und die Hand wird als „Naturel“ bezeichnet. Mit dem Naturel kommt die Hand automatisch zu Ende.
Wenn der Spieler eine Punktezahl von 5 oder weniger hat, zieht er eine dritte Karte.
Wenn aber der Spieler keine dritte Karte ziehen will, erhält die Bank bei einer Punktezahl von 5 oder weniger eine dritte Karte oder steht sie bei 6 oder mehr Punkten mit den zwei Karten bleiben. Wenn der Spieler eine dritte Karte zieht, bestimmen die Regeln der dritten Karte der
Bank, die im Folgenden erörtert werden, ob die Bank eine dritte Karte ziehen kann oder nicht.

Die Regeln der dritten Karte der Bank

  • Wenn die Bank einen Gesamtwert von 2 oder weniger hat, wird sie eine dritte Karte ziehen, egal welche die dritte Karte des Spielers sein wird
  • Wenn die Bank einen Gesamtwert von 3 hat, wird sie eine dritte Karte ziehen, es sei denn die dritte Karte des Spielers ist eine 8.
  • Mit einer Punktezahl von 4, wird die Bank eine dritte Karte ziehen, es sei denn die dritte Karte des Spielers ist eine 0, 1, 8 oder eine 9.
  • Mit einer Punktezahl von 5, wird die Bank eine dritte Karte ziehen, wenn die dritte Karte des Spielers eine 4, 5, 6, oder eine 7 ist.
  • Wenn die Bank einen Gesamtwert von 6 hat, wird die Bank eine dritte Karte ziehen, wenn die dritte Karte des Spielers eine 6 oder eine 7 ist.
  • Wenn die gesamten Punkte der Bank 7 sind, wird die Bank keine weitere Karte ziehen.

Wenn Sie beim Baccarat auf den Bankier (Bunco) wetten, werden Sie bemerken, dass Sie im Gewinnfall eine 5%e Provision an die Bank abführen müssen werden. Das ist auf die besseren Gewinnchancen des Bankiers zurückzuführen, die in Zusammenhang mit den drei bis vier zusätzlichen Händen, die der Bankier im Vergleich zu dem Spieler (Punto) hat, stehen.

Tipps, wie Sie Ihr Baccarat Spiel verbessern können

Tipp #1
Beim Baccarat können Sie entweder auf den Bankier oder auf den Spieler oder auf ein Unentschieden setzen. Nur selten, trotzdem, erlangen beide Hände einen Gleichstand und der Gewinn eines der Spieler ist immer wahrscheinlicher als ein Gleichstand. Es ist somit ratsam, dass Sie sich für eine gewisse Seite entscheiden, auf die sie Ihre Wette abschließen.

Tipp #2
Ebenso wie bei jedem anderen Kasinospiel, brauchen Sie eine Bankroll (Geld zum Investieren), um dieses Spiel zu spielen.  Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Gewinn- und Verlustgrenzen setzen, so dass Sie nicht schließlich Bankrott machen. Wenn Sie das festgelegte Limit erreicht haben, ist es immer ratsam, dass Sie aufgeben und an einem anderen Tag zurückkehren.

Tipp #3
Bevor Sie zu spielen beginnen, sollten Sie völlig verstanden haben, wie das Spiel gespielt wird und wie es vorwärtskommt. Das ist sehr wichtig, weil Sie dadurch dazu neigen, die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes zu vermindern.

Tipp #4
Bevor Sie um echtes Geld zu spielen beginnen, sollten Sie den „Üben-Modus“ oder den „Spielgeld-Modus“ der verschiedenen online Kasinos ausprobieren, die es Ihnen erlauben, kostenlos zu spielen. Diese sind sehr hilfreich bei dem Erwerb eines Überblicks über Ihre Gewinnchancen und Ihre Bankroll-Management Möglichkeiten.